Startseite | Impressum | Kontakt

VTS-Frühlingsfest 2009

21.07.2009 500 Euro für Kenia

Scheckübergabe bei Sonnenschein

(Foto: Heinz Goldstein)

Erlös vom Frühlingsfest überreicht
Böcke und Bienen halten, was sie versprechen. So wurden am 20. Juli 500 Euro direkt an den 1. Vorsitzenden der Kinderhilfe Kenia Hans Mohren übergeben. Das Geld wurde beim Frühlingsfest des VTS durch den Verkauf von Bockbrause und Schmalzbrote erwirtschaftet. Hans Mohren war mit Ehefrau Gaby nach Hemsbünde zu Regina und Hucky gekommen auch um persönlich über das Heim in Kenia zu berichten. Eine feine Grillparty rundete den Abend bei trockenem Wetter ab.

04.05.2009 Hucky wurde zum "Mai-Bock"

Der Verkaufsstand der Mistböcke auf dem VTS-Fest

(Foto: Heinz G. Gehnke)

Der Präsi zeigte sich rundum zufrieden mit dem Einsatz, noch mehr aber mit dem Ergebnis, dass die Bienen und Böcke beim Frühlingsfest des VTS erzielt haben. Bockbrause und Bienenlimo fanden dank der intensiven Verkaufstätigkeit von Jana, Hucky, Bibo und dem Seemann an den Tischen reißenden Absatz. Auch an der Hütte blühte das Geschäft und so kann der Club einen schönen Batzen Geld für einen guten Zweck ausgeben. Den Gästen hat es Spaß gemacht, bei Musik von gestern und guter Laune zu feiern. Präsi Heinz hat den Sandmann Hucky spontan zum "Mai-Bock 2009" befördert.

04.05.2009 ...alle gratulieren zum Mai-Bock

Mai-Bock Hucky

(Foto: Heinz G. Gehnke)

16.04.2009 Mistböcke bieten Brot und Kräuter an

Mistbock "Onkel Alfred" zeigt die Etiketten

...der Miniflaschen auch einmal in groß (Foto: Heinz G. Gehnke)

Das Frühlingsfest des Vereins für Touristik und Stadtwerbung (VTS) steht vor der Tür. Da wollen auch die Leute vom Stammtisch der Mistböcke und -bienen nicht untätig sein. Also haben sie sich mit einem Stand für die Fete angemeldet. Am 2. Mai gibt es Schmalzbrote und Maibowle, erstmals aber auch das Elixier der Stammtischler im öffentlichen Verkauf.
Lange hat der "Miraculix" der Böcke in seiner Küche gestanden und experimentiert. Am Ende kam ein leckerer Kräuterschnaps dabei heraus. Etwas süß schmeckt er und hat 35 Alkoholprozente. Auch ein Etikett gibt es für die Spezialität und natürlich tolle Namen. So heißt die Taschenflasche in blau für Männer Bockbrause und die rote Variante für die Damenwelt nennt sich Bienenlimo.
Für einen Euro darf probiert werden. Wer mag, kann sich auch den "Flachmann" für zwei Euro mit nach Hause nehmen. Die Anzahl der Buddels ist limitiert, also können sich Sammler auf eine neue Rarität freuen. Am Stand den Böcke zusätzlich Schmalzbrote und Maibowle angeboten und wie zu erfahren war, sollen alle Einnahmen für einen guten Zweck dienen. Für das Kenia-Projekt ist eine Sammelbüchse aufgestellt.

© 2017 Mistböcke Rotenburg
Restaurant Aloha Internetservice ROWnet.de