Startseite | Impressum | Kontakt

Kartoffeln schälen

Mistböcke beim Kartoffel schälen...

15.10.2014 Keine Fotos mit dem Meister

Rotenburgs Kartoffelschäler mit Elton

(Foto: Christoph Bütttgen)

Mistböcke bei TV-Total in Köln
Stefan Raab
war freundlich und nett. Zu einem gemeinsamen Foto konnte ihn aber auch Ex-Kartoffelkönigin Marina Nowakowski nicht überreden. Er läßt sich mit guter Begründung mit keinem Studiogast ablichten. Es gäbe, so der Moderator, zu viele Möglichkeiten der Manipulation, besonders bei den sozialen Netzwerken im Internet. Ansonsten aber durften wir unsere meisterlichen Leistungen im Kartoffelschälen im Studio demonstrieren. Raab hatte dabei zunächst viel mehr Spaß am Vornamen des Deutschen Meisters Dietwulf Tempel. Wie auch immer, es hat Spaß gemacht und wenn auch die Werbung für Rotenburg und Löningen zu kurz kann, war es für Nowakowski, Tempel und dem Präsi, die von drei weiteren Freunden vom Stammtisch begleitet wurden, schon ein erlebnisreicher Nachmittag in Köln. Elton, in Diensten der Lästershow, war da ganz anders gestrickt. Er nahm sich viel Zeit für Fotos und einen Schnack mit dem Präsi. Der wusste nämlich, dass der Spaßvogel Verwandtschaft in Otterndorf an der Elbmündung hat. Vielleicht, so der Moderator zu Heinz, treffen wir uns ja da mal auf ein Softeis am Marktplatz.

[Beitrag auf tvtotal.prosieben.de/videos/...]

13.10.2014 Böcke bleiben die absolute Nummer 1

Kartoffelschäler räumen kräftig ab.
Die Motivation kam wohl zusätzlich über eine Botschaft aus Köln. Stefan Raab ließ ausrichten, dass wir in seine Sendung eingeladen werden, wenn wir auch im Jahr 2014 die Titel eines Deutschen Meisters im Kartoffelschälen an die Wümme holen würden. Also legten unsere Leute vorgestern in Löningen los wie noch nie und hatten am Ende in beiden Disziplinen die Nase vorn. Nicht nur der Mannschaftswettbewerb wurde überlegen gewonnen, auch die zweite Mannschaft ließ es sich nicht nehmen, auf Stufe zwei des Siegertreppchens zu kommen. Dann aber wurde der Endkampf der zehn besten Schäler eingeläutet. Mit lautstarker Unterstützung der Mitgereisten Schäler und Fans ließ Dietwulf Tempel nicht eine Sekunde einen Zweifel an seiner Überlegenheit. In zehn Minuten befreite er 5395 Gramm Kartoffel von der Schale und ließ die Zweitplatzierte gleich um 720 Gramm hinter hin. Noch tosender wurde der Beifall, als die dritte Siegerin aufgerufen wurde. Es war die ehemalige Kartoffelkönigin Marina Nowakowski, die mit 4430 Gramm das beste aller ihrer Ergebnisse zustande brachte.
Die Mistböcke stellten gleich vier Leute für die Endrunde und so duften zusätzlich Hans Hintz auf Platz neun und Wolfgang Gottschalk auf Platz sechs jubeln. Im Siegerteam kämpften Dietwulf Tempel, Marina Nowakowski, Hans-Hermann Poppe, Hans Hinz und Petra Weber. Für die zweite Mannschaft waren zusätzlich Martina Sommermeier, Wolfgang Gottschalk und der Präsi auf der Bühne. Schon am frühen Montagmorgen klingelt dann auch das Telefon beim Präsi. Er und ein Teil seiner Mannschaft sind nun auf den Weg nach Köln zu TV-Total mit Stefan Raab. Gehnke ist sich sicher, dass es in dieser Disziplin ein wohl leichtes "Schlag den Raab" gäbe. Am 14. Oktober werden die Rotenburger in der Show bei pro 7 zu sehen sein. Dietwulf Tempel wird dort seine Leistungsfähigkeit im Studio demonstrieren, mit Kartoffeln von Bauer Poppe aus Rotenburg (Wümme). Gehnke wird über die Meisterschaften ausführlich berichten und auch kleine Tricks im Umgang mit Schälwerkzeugen und Kartoffeln verraten.

Fotos: Marion Schmidt

13.10.2014 So sehen Sieger aus

02.10.2014 Zwei Titel sind möglich

Da fliegen die Schalen

(Foto: Heinz G. Gehnke)

Wir fahren zur DM nach Löningen
Können wir beide Titel eines Deutschen Meisters im Kartoffelschälen erfolgreich verteidigen? Die Chancen stehen nicht schlecht. Diddi ist gut in Form und auch für den Mannschaftswettbewerb sieht es immer noch recht gut aus. Mit zwei Teams wollen wir nach den Titeln greifen. Beide Kleinbusse sind belegt, auch fünf Fans fahren mit um uns lautstark zu unterstützen. Am meisten ist der Präsi gespannt, ob Marina endlich vom ewigen vierten Platz den Sprung auf das Treppchen schafft. Am 10. Oktober 2014 gibt es bei Bauer Poppe ein Abschlusstraining - dann geht es am 12. des Monats um Titel und Ehren bei der 17. Deutschen Meisterschaft im Kartoffelschälen.

04.08.2014 Link Mistböcke bei Terra Xpress

Und hier der Link zur Sendung in der ZDF-Mediathek [Start etwa bei Minute: 24'00]:
[www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2208112/Expedition-in-Super-Deutschland---Teil-3]

24.07.2014 Kartoffelschälen ist Trumpf

Gute Laune beim Dreh in Waffensen

(Foto: Heinz G. Gehnke)

Mistböcke bei Terra Xpress im ZDF
Es ist kaum zu glauben, aber die Leute vom Stammtisch der Mistböcke aus Rotenburg (Wümme) sind sechsfacher Deutscher Mannschaftsmeister im Kartoffelschälen. Gleichzeitig stellen wir Kreisstädter mit drei verschiedenen Leuten seit 2005 auch sechs Einzelmeister. Drei Vizemeistertitel im Team und zwei zweite Plätze stehen außerdem neben drei dritten Plätzen zu Buche. In diesem Jahr soll die Siegerliste bei den 17. Deutschen Meisterschaften am 12. Oktober in Löningen weiter ergänzt werden.
Von dieser tollen Bilanz hat auch das ZDF erfahren und ein Fernsehteam an die Wümme geschickt. Eine ganzen Tag lang wurden die wir dabei beobachtet, wie die Schälwerkzeuge präpariert wurden und wie sich die Leute beim eigentlichen Schälen verhalten. Gedreht wurde in Waffensen bei Bauer Poppe, der sogar seinen alten Traktor anschmiss um gute Bilder für die Reportage zu ermöglichen.
Die Sendung wird am 3. August ab 18.30 Uhr im ZDF in der Serie Terra Xpress ausgestrahlt. Im Mittelpunkt stehen dabei auch die Einzelmeister Bauer Poppe und Diddi Tempel, der übrigens als Koch im Strandhouse am Weichelsee aktiv ist. Bemerkenswert ist noch, dass bis auf eine Ausnahme mit Ramona Ratering immer Männer ganz oben auf dem Siegertreppchen bei den Meisterschaften standen. Die Mistböcke hoffen natürlich, dass es sich auch in diesem Jahr nicht ändert.

24.04.2014 Onkel Alfred wird Fernsehstar

Onkel Alfred gibt alles vor der Kamera

(Foto: Heinz G. Gehnke)

Böcke schälen für Terra Xpress
War das ein Tag! Schon ab 10 Uhr wurde gedreht, zuerst an der Knolli-Plastik auf der Geranienbrücke und dann bei Bauer Poppe in der Kartoffelscheune. Zunächst durfte Onkel Alfred seine Künste vor laufender Kamera demonstrieren. Die Leute vom ZDF gingen auf Nummer sicher und ließen alle Szenen mehrfach ablaufen. Runde 2 Stunden schliff und glättete Onkel Alfred die Messer, die dann später an die Mannschaft für eine Wettkampfshow ausgegeben wurden. Kartoffeln nackig machen lautete die Devise und Petra, Pietschi, Bauer Poppe, Hucky, Didi und Hans schälten, was das Zeug hält. Es hat sich offenbar gelohnt. Ende Juli wird ein Bericht über den mehrfachen Deutschen Meister im Kartoffelschälen zu sehen sein. Es war zwar etwas langatmig, dafür aber auch erlebnisreich für alle Beteiligten, die sich hinterher eine Medizin gönnten. So macht Clubarbeit richtig Spaß.

24.04.2014 Böcke schälen für Terra Xpress

17.10.2013 News Kartoffelschälen

14.10.2013 Rotenburger nicht zu schlagen

Sieger in der Mannschaft: Böcke and friends

(Foto: Gudrun Gehnke)

Beide Meistertitel im Kartoffelschälen
Die allerschnellsten Kartoffelschäler Deutschlands kommen aus Rotenburg (Wümme). Hatte es 2012 "nur" zu einem zweiten Platz im Team-Wettbewerb und zu Platz drei im Einzel gereicht, so durfte in diesem Jahr wieder über Platz eins gejubelt werden. Das war aber noch nicht alles. Die Wümmestädter stellten mit Dietwulf Tempel auch noch den schnellsten Einzelschäler und konnten auch hier einen Deutschen Meistertitel feiern.
Bei allerbesten Wetter und im voll besetzten Festzelt zeigte Dietwulf Tempel schon im Teamwettbewerb, wer auch im Einzel in die Endrunde kommen würde. Mehr als vier Kilogramm Kartoffeln der Sorte Cilena befreite der Musiker in sieben Minuten von der Schale und zog damit auf Platz zwei liegend in die die Endrunde der zehn besten Schäler ein. Sein Team mit Bauer Poppe, Marina Nowakowski, Henrike Jagau und dem Präsi hatten insgesamt 14340 Gramm Kartoffeln ohne Schale im Eimer und wurden mit 365 Gramm Vorsprung Deutscher Meister 2013. Dabei wurden nur die vier besten Ergebnisse addiert – das Resultat von Heinz G. Gehnke wurde gestrichen.
Mit größter Spannung ging es dann um den Titel im Einzelwettbewerb. Wurden in der Vorrunde noch sieben Minuten geschält, so mussten sich die Akteure im Endkampf zehn Minuten lang den Knollen widmen. Die Ergebnisse blieben bis zur letzten Sekunde unter Verschluss. Mit Marina Nowakowski, Henrike Jagau und Hans Hinz waren drei weitere Mitstreiter in die Endrunde eingezogen. Hinz landete auf einem sehr guten achten Platz, Jagau trug sich auf Platz fünf in die Siegerliste ein und für Nowakowski reichte wie schon 2012 "nur" für den undankbaren Rang vier. Dann erreichte die Spannung den Höhepunkt, als Vorjahressieger Ansgar Sibbel aus Löningen für den dritten Rang aufgerufen wurde. Mit 460 Gramm Vorsprung siegte Tempel schließlich vor Vize-Meisterin Karin Rolfes und durfte sich über einen tollen Glaspokal und einen Einkaufsgutschein freuen.
Bleibt zu erwähnen, dass sich das Team 2 mit Wolfgang Gottschalk, Hucky, Onkel Alfred, Petra und Hans Hinz immerhin den fünften Platz sichern konnten.

[Bericht in "Münsterländische Tageszeitung"...]

17.09.2013 Böcke wollen die Titel

Auch Marina ist wieder mit von der Partie

(Foto: Heinz G. Gehnke)

Auf zur Kartoffel-Schäl-DM
Es geht eben nicht ohne Mistböcke und -bienen. Am 13. Oktober 2013, also erstmals an einem Sonntag, gehen die 16. Deutsche Meisterschaften im Kartoffelschälen in Löningen über die Bühne. Mit zwei Teams wollen wir nicht nur für gute Unterhaltung, sonder auch für einen Titel mehr in unserer Chronik sorgen. Zunächst heißt es aber auf zum Training bei Bauer Poppe in Waffensen. Die Übungsstunden sind angesetzt auf den 1. und 8. Oktober, jeweils um 19 Uhr in der Scheune. Handschuhe sind mitzubringen, Schäler hat Bauer Poppe vorrätig.
Zum Wettkampf fahren wir wieder mit einem Kleinbus. Wir treffen uns am 13. Oktober um 12 Uhr auf dem Parkplatz Ronolulu, halten in Waffensen kurz an und düsen dann nach Löningen. Dort greifen wir ab 14 Uhr in das Geschehen ein. Wer mit dem Bus fahren möchte, möge sich beim Präsi anmelden. Weitere Fragen werden am Telefon und per Mail beantwortet. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

15.08.2013 16. Kartoffelschälmeisterschaft

Kommen da noch weitere Pokale hinzu?

(Foto: Heinz Goldstein)

Mein Gott, es geht schon wieder los!
Wie schnell die Zeit läuft ist auch daran erkennbar, dass schon wieder eine Deutsche Meisterschaft im Kartoffelschälen auf dem Programm der Mistböcke und -bienen steht. Wieder am 13. Oktober, der Wettbewerb wurde auf den Sonntag verlegt - geht es um Sieg und Platz. In diesem Jahr wollen wir mit gemischten Teams an den Start gehen und weil die Regeln geändert wurden, sollten die Chancen auch recht gut stehen. Im Einzel- wie im Mannschaftswettbewerb wollen wir auf das Treppchen kommen. Es heißt also: Üben, üben und üben.
Mit Dietwulf Tempel und Henrike Jagan können wir das Team stärken. Bauer Poppe lässt es sich auch nicht nehmen, die Messer zu wetzen. Ergänzt werden kann die Mannschaft mit Marina Nowakowski und Petra Berghaus. Selbst das Team zwei hat mit Wolfgang Gottschalk, Petra Weber, Hucky Specht, dem Häuptling und dem Präsi noch Chancen auf eine gute Platzierung. Der Gewerbeverein Löningen als Ausrichter kann sich also auf spannende Wettkämpfe einstellen, zumal die Teilnehmer in diesem Jahr kleine Säcke mit Kartoffel zur Bearbeitung bekommen und sich nicht mehr um die Knollen in den Kisten prügeln müssen.



15.06.2013 Dt. Kartoffelschäl-Meisterschaften 2013

Die Deutschen Kartoffelschäl-Meisterschaften 2013 finden am 13. Oktober 2013 in Löningen statt. Termin bitte schon mal notieren!

Übungstermine für Mistböcke und -bienen:
- 01. Oktober 2013 - 19.00 Uhr - Scheune von Bauer Poppe in Waffensen
- 08. Oktober 2013 - 19.00 Uhr - Scheune von Bauer Poppe in Waffensen

15.10.2012 Mistböcke sind Vizemeister 2012

Konzentrierter Einsatz

Die Mistböcke schälen sich auf Platz zwei (Foto: Gudrun Gehnke)

Große Spannung beim Kartoffelschälen
Zum Titel hat es in diesem Jahr leider nicht gereicht, aber mit dem Gesamtergebnis müssen die Leute vom Stammtisch der Mistböcke schon zufrieden sein. Schaffte es die Mannschaft mit Hans-Hermann Poppe, Wolfgang Gottschalk, Dietwulf Tempel, Hans-Jörg Specht und Heinz G. Gehnke auf den zweiten Platz, so wurde Dietwulf Tempel in der Einzelwertung Dritter. Ganze 35 Gramm an Kartoffeln fehlten ihm an Platz zwei. Rotenburgs ehemalige Kartoffelkönigin Marina Nowakowski belegte völlig unerwartet Rang vier in der Einzelwertung.

Alle Rotenburger...

...gingen mit Handschuhen aus dem Hause Rossmann an den Start.

Bauer Poppe durfte nach dreimaligem Gewinn der Meisterschaft im Einzelwettbewerb nicht mehr antreten. Dafür war er bei den Mistböcken wie mit seinem Kartenspielclub "Fischblase" auf Waffensen gleich zwei Mal im Einsatz. Die Kartenspieler schafften es als Neuling im Team nicht nur sofort auf das Treppchen mit Platz drei sondern stellten mit Günter Wahlers auch noch einen Teilnehmer für die Endrunde im Einzelwettbewerb, an der auch Marina Nowakowski und Dietwulf Tempel teilnahmen. Am Ende reichte es da für Wahlers zu einem siebten Platz. Das Team der "Mistbienen" landete im Mannschaftswettbewerb immerhin auf Platz fünf unter 26 Teams.
Dietwulf Tempel, der zufällig von Heinz G. Gehnke als exzellenter Kartoffelschäler entdeckt wurde, zeigte schon mit seiner ersten Teilnahme am Wettbewerb, was in den nächsten Jahren noch von ihm zu erwarten ist. Hans-Hermann Poppe macht sich daher keine Sorge um seine Nachfolge. Tempel ist unzähligen Rotenburgern als Koch "Diddi" vom Strandhouse am Weichelsee und als Gitarrist der Band "Bubbleland" bestens bekannt. Der immer freundliche Strahlemann hatte sich im Vorfeld mit dem Präsidenten der Mistböcke in der Küche des Strandhouse ein Duell geliefert und mit einem doch seltsamen Schälwerkzeug die Oberhand behalten. So kam Tempel zu seinem ersten Einsatz bei einer Deutschen Meisterschaft im Kartoffelschälen, die bereits zum 15. Mal ausgetragen wurde.

14.09.2012 Trainingslager für Schäler naht

Training 2012: Die Böcke wollen den Titel

(Foto: Gudrun Gehnke)

Ohne Fleiß kein Preis
Noch ist Zeit für alle Bienen und Böcke, den Urlaub zu genießen. Im Oktober jedoch stehen die Deutschen Meisterschaften im Kartoffelschälen an. Bevor es am 13. Oktober 2012 nach Löningen geht, haben alle Anwärter auf einen Platz im Team ein Trainingslager mit je zwei Qualifikationsrunden zu überstehen. Während die Böcke bereits ausreichend Kandidaten aufbieten können, sind die Bienen noch auf der Suche nach Mitstreiterinnen. Wer also mitschnippeln möchte, der sollte sich für die Übungsstunden am 4. und am 10. Oktober 2012 ab 19 Uhr bei Bauer Poppe in der Scheune bei Petra anmelden. Da geht es dann um die konkreten Mannschaftsaufstellungen für die Meisterschaft. Die Böcke sind amtierende Meister im Einzel und im Team. Bauer Poppe jedoch darf nach dreimaligem Gewinn der Meisterschaft nur in der Mannschaft an- und auftreten.

17.01.2012 DM im Kartoffelschälen

Die Deutschen Meisterschaften im Kartoffelschälen finden am 13. Oktober 2012 in Löningen statt. Bauer Poppe wird im Einzel nicht gewertet, weil der den Titel bereits zum dritten Male geholt hat. In der Mannschaft jedoch darf er uns zu Meisterehren verhelfen. Alle sind gespannt auf das angekündigte Bienenteam. Die Böcke fegen in Gedanken schon jetzt das Treppchen mit der Nummer 2 für die Bienen ganz blank. Also: Termin notieren, trainieren und mitmachen!

09.10.2011 Sieg im Einzel - Doppelsieg im Team

Wer will die Böcke noch schlagen?
Die schnellsten Kartoffelschäler Deutschlands kommen aus Rotenburg (Wümme). Den Beweis dafür lieferten am Wochenende die Leute vom Stammtisch der Mistböcke und -bienen in Löningen ab. Bauer Poppe wurde Meister in der Einzeldisziplin und schälte in zehn Minuten 8995 Gramm Kartoffeln ganz blank. Einen Doppelschlag gab es im Mannschaftswettbewerb. Da lag am Ende das Team "Mistböcke 2" nur knapp hinter dem Deutschen Meister "Mistböcke 1". Insgesamt erreichten sechs Rotenburger den Einzug ins Finale der zehn schnellsten Schäler. Bei der Deutschen Meisterschaft gingen 24 Mannschaften an den Start. Im Finale waren aus Rotenburg: Bauer Poppe, Henrike, Onkel Alfred, der Präsi, Marina und der Heiße Draht.

09.10.2011 Fotos DM Kartoffelschälen 2011

27.09.2011 Auf zur Deutschen Meisterschaft

Neue Geheimwaffe der Böcke...

...ein Schäler aus Keramik (Foto: Heinz G. Gehnke)

Mistböcke suchen schnelle Schäler
Einen Doppelsieg wünscht sich der Präsi auch für 2011. Bauer Poppe und das Team der Mistböcke können seit 2005 insgesamt sieben Meistertitel - im Einzel und in der Mannschaft - vorweisen. Bauer Poppe müsste 2012 pausieren, so er im Einzelwettkampf am 8. Oktober 2011 wieder ganz oben auf dem Treppchen steht. Daher gilt es, fleißig zu trainieren und besonders das Team leistungsfähig zu machen. Das erste Training steht für den 28. September ab 19 Uhr in der Scheune von Bauer Poppe auf dem Programm.
Wer Interesse hat, die Leute vom Stammtisch zu unterstützen, der möge sich bei Bauer Poppe oder bei Heinz G. Gehnke im InfoBüro melden. Gute Kartoffelschäler machen gut drei Kilogramm Kartoffeln in sieben Minuten von der Schale ganz nackig. Wer sich das oder sogar noch mehr zutraut, wäre für das Team eine tolle Unterstützung. Schäler werden gestellt, für den Transport ist gesorgt. Die Reise nach Löningen startet am 8. Oktober um 11.30 Uhr. Die Rückfahrt ist für etwa 19 Uhr geplant.

01.03.2011 Titelverteidigung Kartoffel-schälen

Auch 2011 werden die Mistböcke und -bienen wieder in Löningen Ihren Meister-Titel im Kartoffel-schälen verteidigen. Am 08. Oktober 2011 geht es auf...!

10.10.2010 Beide Meistertitel für die Mistböcke

So sehen Sieger aus...

Das Team der Mistböcke ist Deutscher Meister: Lmererian Lolowas, Henrike Jagau, Wolfgang Gottschalk, Hans-Hermann Poppe (Deutscher Meister 2011 in der Einzelwertung) und Alfred Sommermeier (Foto: Heinz G. Gehnke)

Doppelsieg für die Leute vom Stammtisch der Mistböcke mit Verstärkung aus Rotenburg. Bei den 13. Deutschen Meisterschaften im Kartoffelschälen ließen die Wümmestädter erst gar keine Zweifel aufkommen. Die besten Schäler kommen nun mal aus der Kreisstadt. War es zunächst Bauer Poppe, der im Einzelwettbewerb die Nase ganz weit vorne hatte, so ließ dann auch die Mannschaft den 2. Sieger weit hinter sich. Der Doppelsieg steht für Trainingsfleiß und wurde mit zwei Titeln belohnt.
Dabei hatte es gar nicht so gut begonnen. Endlose Staus auf der Autobahn stellten zunächst die gute Laune der Böcke auf eine harte Probe. Endlich in Löningen angekommen blieb kaum Zeit zum aufwärmen. Die Mannschaft mit Hans-Hermann Poppe, Alfred Sommermeier, Henrike Jagau, Wolfgang Gottschalk und Lmererian Lolowas musste an die Messer und lieferte mit einem Gesamtergebnis von 12.370 Gramm die absolut beste Leistung ab und siegte mit einem Vorsprung von 1.620 Gramm vor dem "Löhninger Thron". Auf Platz drei landete das Team der Volksbank der Gastgeberstadt mit mehr als zwei Kilogramm Rückstand. Insgesamt kamen 23 Mannschaften in die Wertung.
Spannend wurde es im Einzelwettkampf. Die Rotenburger waren gleich mit fünf Akteuren unter den besten zehn zu finden. Letzlich hatte Hans-Hermann Poppe 70 Gramm mehr an Kartoffeln auf die Waage gebracht als seine härteste Konkurrentin Lan Nguyen . Er siegte nach zehn Minuten Schälzeit mit 4.170 Gramm und darf sich nun bis 2011 wieder Deutscher Meister nennen. Henrike Jagau wurde dritte, Alfred Sommermeier landete auf Platz vier. Auf Platz sechs trug sich Wolfgang Gottschalk ein und für Lmererian Lolowas reichte es immerhin noch zu Platz neun. Der Stammtisch stellt somit das beste Ergebnis in der Geschichte der Meisterschaften auf. Klar, dass der Doppelsieg gleich nach der Siegerehrung noch kräftig gefeiert wurde.

[Bericht in der Nordwest-Zeitung, PDF, 44 KB]

04.10.2010 Training Kartoffelschälen

Training 2010: bei Bauer Poppe

(Foto: Heinz G. Gehnke)

Nun schaffen wir es doch noch, ein Team zu stellen. In Löningen werden am 09.10.2010 mehr als 25 Mannschaften am Start zu den Deutschen Meisterschaften im Kartoffelschälen sein. Da müssen wir dolle kämpfen! Das Team sieht zur Zeit so aus: Bauer Poppe, Henrike, Onkel Alfred, Häuptling und Wolfgang. Im Einzelwettkampf starten Alfred und Hermann und wer mag.

12.10.2009 Böcke zeigen Doppelherz

Unser A-Team

(Foto: Die Gehnkes)

Bauer Poppe wieder Vizemeister
Das war ein toller Tag für den Club. Die Mistböcke bewiesen Doppelherz: Zunächst für das neue Zuhause von einsamen Mädels an der B 75 und dann für Kartoffeln, die gerne nackig gemacht werden wollten. Feucht fröhlich wurden die 12. Deutschen Meisterschaften im Kartoffelschälen bestritten. Der Empfang in Löningen war herzlich, das Ergebnis nicht schmerzlich. Ein dritter Platz für das Team (die werden 2010 noch mehr trainieren müssen) und die Silbermedaille für Bauer Poppe (aus taktischen Gründen). Bronze dann noch für Ramona (da geht 2010 noch mehr). Marina war traurig - wollte sie doch unbedingt in den Endkampf, an dem dann aber mit Frank auf Platz 10 ein Neueinsteiger teilnehmen durfte. Die Fans hatten ihren Spaß, der Busfahrer war nett und im nächsten Jahr soll es fairer zugehen - für alle Schäler. Am Ende bleibt: Es war ein toller Ausflug mit viel Spaß und guten Erfolgen. Nach der Winterpause legen wir die Taktik 2010 fest.

Fotos: Die Gehnkes und Gaby

07.09.2009 Stammtisch auf Titeljagd

Das A-Team der Kartoffelschäler

(Foto: Heinz G. Gehnke)

Gehen wir mit 2 Teams an den Start?
Der 2. Trainingstermin für unser Schälteam war wesentlich besser besucht als die Uraufführung. So steht jetzt sogar zur Debatte, mit zwei Mannschaften am 10. Oktober in Löningen anzutreten. Für das B-Team wären nämlich noch Henrike, Opi, Bibo, Lolo und Petra stark genug, Vizemeister werden zu können. Aber träumen wir am 5. Oktober weiter, wenn das Abschlußtraining ab 19.30 Uhr über die Bühne geht. Für das A-Team rechnet sich der Präsi die allerbesten Chancen aus. Also an die Messer, Böcke und Bienen.

25.08.2009 Übungstermine "Kartoffeln schälen"

Training bei Bauer Poppe

(Foto: Heinz G. Gehnke)

Training hat begonnen
Das erste Training hat stattgefunden und schon zeigt sich, dass Bauer Poppe seinen Titel von 2007 in diesem Jahr von Elke Framme zurückholen will. In beiden Durchgängen konnte der Altmeister mehr als 4000 Gramm Kartoffeln in nur sieben Minuten nackig machen. Aber auch der Sandmann bleibt in der Spur und konnte ebenfalls die 4-Kilo-Marke übertreffen. Selbst Opi als Ersatzmann brachte es auf stolze 3136 Gramm ( hatte er nur große Kartoffeln zu schälen?). Zum nächsten Training werden alle Kandidaten erwartet. Verstärkt wird das Team noch von Henrike, der neuen Auszubildenden von Henning Poppe, die schon im 1. Versuch ein beachtlich Ergebnis vorzuweisen hatte. Der Präsi will auf das Team eine hohe Kopfprämie aussetzen und geht davon aus, dass er am Ende nicht zahlen muß.

(Fotos: Heinz G. Gehnke)

01.07.2009 Mit Pendelschäler zu weiteren Titeln?

Bauer Poppe testet die Schäler vorab

(Foto: Heinz G. Gehnke)

WMF unterstützt Kartoffelschäler bei DM
Die Konkurrenz schläft nicht. Das ist auch bei den Leuten so, die sich alljährlich in Löningen treffen, um in einer Mannschaft, aber auch im Einzel, die schnellsten Kartoffelschäler des Landes zu ermitteln. Der Stammtisch der "Mistböcke und Mistbienen" ist seit 2005 immerhin vierfacher Mannschaftsmeister und dreifacher Einzelmeister. Umso mehr rüsten nun die anderen Teams auf um die Titel wieder an die Haase zu holen.

2008 reichte es für uns "nur" zu Platz zwei. Da kam dem Präsidenten des Clubs der Böcke und Bienen ein Testbericht prominenter Köche in einer Frauenzeitschrift über Kartoffelschäler genau zur richtigen Zeit in die Finger. Führend, so wurde berichtet, sei ein Pendelschäler aus dem Hause WMF. Also erfuhren die Hersteller über die Aktivitäten der Böcke/Bienen und wurden um Hilfe gebeten. Diese blieb dem Stammtisch auch nicht vorenthalten. Nun reisen die Rotenburger am 10. Oktober mit nagelneuen Pendelschälern nach Löningen.

Zuvor jedoch muss das neue Werkzeug getestet werden. Also geht es jetzt ins Trainingslager zu Bauer Poppe nach Waffensen. Und der weiß, wovon er spricht, wenn er die Kartoffeln "nackig macht". Hans-Hermann Poppe selbst ist zweifacher Einzel- und dreifacher Mannschaftssieger. Hinter dem Wohnhaus der Poppes geht es nach den Ferien an die Knollen. Fünf Böcke/Bienen und zwei Ersatzleute werden dann Handhabung und Erfolg prüfen und sich für den großen Tag vorbereiten. Wer die Mannschaft begleiten möchte, kann sich an Heinz G. Gehnke oder Bauer Poppe wenden. Beide wissen alle Einzelheiten.

13.10.2008 Deutscher Vizemeister mit "Aushilfen"

Deutscher Vizemeister im Kartoffelschälen

Das Team aus Rotenburg im Einsatz (Foto: Heinz G. Gehnke)

Die schnellsten Rotenburger im Kartoffelschälen Bauer Poppe und Hucky waren nicht mit am Start. Dennoch ließen sich die Wümmestädter den Mut nicht nehmen und kämpften bei den 11. Deutschen Meisterschaften in Löningen um Sieg und Platz. Mehr als 20 Mannschaften hatten gemeldet und im großen Festzelt herrschte eine prächtige Atmosphäre. Überlegener Sieger wurde der Karnevalsverein der Gastgeberstadt mit mehr als 2000 Gramm Vorsprung auf den Zweitplazierten. Und das war, zur großen Überraschung, die Rotenburger Auswahl.
Im Team aus der Kreisstadt kämpften Alfred Sommermeier, Petra Berghaus, Wolfgang Gottschalk, Lmererian Lolowas und Kartoffelkönigin Marina Nowakowski. Es gelang ihnen, in sieben Minuten mehr als 13 Kilogramm Kartoffeln von der Schale zu befreien. Dazu ist zu erwähnen, dass ein Gewicht gestrichen wird, also nur vier Ergebnisse zählen. Eine stolze Leistung, die später in der Endrunde sogar durch Einzelkämpfer Onkel Alfred noch getoppt wurde. War der Mistbock in der Vorrunde noch auf Platz sechs gelandet, so konnte er sich im Finale der besten sieben Einzelschäler mit 5775 Gramm auf den dritten Platz ganz nach vorne arbeiten. Entsprechend laut war der Jubel der Mannschaft bei der Siegerehrung.
Deutscher Meister wurde nach langer Zeit wieder eine Frau. Elke Framme aus Löningen schafte mehr als sechs Kilogramm Kartoffeln zu schälen und wurde vom Präsi zu einem Meisterkampf gegen Bauer Poppe beim Kartoffelmarkt 2009 in Rotenburg eingeladen. Siegessicher setzte der Präsi ein Fass Bier auf den Sieg von Bauer Poppe. Zur 12. Meisterschaft soll der Titel dann wieder an die Wümme gehen. Der Präsi hat dafür schon eine Trainingsplan aufgestellt.

29.09.2008 Mistboecke siegen in Eutin

Das Kartoffelschäl-Team in Eutin

Nun ist es endgültig geklärt, aus welcher Stadt die schnellsten Kartoffelschäler kommen. Hatten die Rotenburger beim NDR-Wettbewerb im vergangenen Jahr haushoch verloren, so konnte schon einige Wochen später in Waffensen das Ergebnis wieder gerade gerückt werden. Aber auch das sollte noch nicht genügen. Eutin wollte eine Endscheidung, ein drittes Wettschälen. Also ging ein Team der Mistböcke/-bienen beim Bauernmarkt in der Rosenstadt in den entscheidenden dritten Wettbewerb. Und da half auch das Bangemachen des Moderators Carsten nur wenig. Am Ende war das Ergebnis eindeutig. Brachte es Eutin nach zehn Schälminuten auf 18,25 Kilogramm Kartoffeln, so zeigte die Waage für die Böcke stolze 22,70 Kilogramm an. Die Eutiner nahmen es gelassen, hatten sie doch viel Spaß beim Wettbewerb und ein Wiedersehen mit den Rotenburgern bei guten Wetter und tollen Besucherzahlen auf dem Bauernmarkt.

14.10.2007 Dtsch. Meisterschaften Kartoffelschälen

Die Einladung kam überraschend (eigentlich sollte es keine DM geben) und so war es nicht möglich, ein reines Böcke-Bienen-Team auf die Beine zu stellen. Dennoch wurde die DM in Löningen zu einem tollen Erlebnis. Bauer Poppe eroberte sich den Titel des Deutschen Meisters mit einer grandiosen Leistung von Ramona zurück und auch das Team stand, wenn auch mit drei Gastarbeitern, wieder ganz oben auf dem Treppchen. Bauer Poppe muss gewusst haben, dass er zum Sieg geküsst wird, denn er schälte so schnell wie nie. Im nächsten Jahr soll dann wieder das A-Team an den Start gehen.

14.10.2007 Dtsch. Meisterschaften Kartoffelschälen

Bauer Poppe als Hahn im Korb

16.10.2006 Kartoffeln-Schälen in Löningen

Sieger: Team- und Einzelmeister im Gruppenbild

Das gute Training bei Baue Poppe hat sich ausgezahlt. Die Böcke konnten neben dem Titel Mannschaftsmeister auch den Einzelsieger und sogar noch den dritten Sieger stellen. Das hat sich gelohnt. Obwohl das Team starke Konkurrenz hatte, reichte es am Ende für ein supergutes Ergebnis. Das Wetter war auch nicht ideal, aber die Freude war riesig. Damit hatten die Leute aus Löningen auch nicht gerechnet. In der Mannschaft waren aktiv: Ramona Ratering, Petra Berghaus, Bauer Poppe, Hucky und Onkel Alfred. Einzelsieger wurde Kartoffelkönigin Ramona und Bauer Poppe schaffte es trotz blutender Finger noch auf Platz drei. Weiter zu erwähnen ist natürlich die enorme Leistungssteigerung durch Hucky, der mit Spezialhandschuh in das Rennen ging und für 2007 sogar den Titel anpeilt. Medien waren auch reichlich vor Ort. So gab es Berichte bei Radio Bremen und beim NDR. Ein besonderer Dank geht an die Frikadellenbrater, Brötchenschmierer und Spritorganisierer.

15.10.2005 Meisterschaften im Kartoffeln-Schälen

Deutsche Kartoffelschälmeisterschaft 2005

Kaum hatten sich die Böcke entschlossen an der Deutschen Meisterschaft im Kartoffelschälen in Löningen teilzunehmen, da berichtete auch schon unser Journal über das Ereignis. Erfolg: SAT1 rückte bei Bauer Poppe an und drehte einen kurzen Film über das Vorhaben. Onkel Alfred, der Heiße Draht und der Flying Dutchmann kamen im Film, der am 15. August ausgestrahlt wurde, zu Wort. Eine Video-Kopie liegt vor.
Am 4. September ging es dann nach Löningen. Und was keiner zu träumen gewagt hatte, wurde Wirklichkeit. Doppelsieg für die Böcke! In der Mannschaft waren Dutchmann, Häuptling, Bauer Poppe und Onkel Alfred. Als Verstärkung legte Ramona tolle 3 Kilo schon in der Vorrunde hin. Das bedeutete auch den Einzug ins Finale zusammen mit Bauer Poppe und Flying Dutchmann. Vier weitere Schäler waren angetreten, aber gegen Bauer Poppe hatte alle keine Chance. Er siegte mit über 5 kg vor Ruud und so war der Dreifachsieg perfekt. Hier nochmals die Leistungen: Mannschaft: 11515 Gramm, Einzel: Ruud 4970 Gramm und der Meister Bauer Poppe: 5120 Gramm. Im nächsten Jahr werden wir es sicher schwer haben, den Titel zu verteidigen, aber wir werden trainieren und alles geben.

Strahlende Sieger:

Das Team Mistböcke mit Einzelmeister Bauer Poppe

© 2014 Mistböcke Rotenburg
Restaurant Aloha Internetservice ROWnet.de